Merkmale der Mediation

 

  • Eigenverantwortung und Autonomie: Die Konfliktparteien tragen selbst eigenverantwortlich zur Lösungsfindung bei

  • Allparteilichkeit/ Neutralität: Der Mediator setzt sich für jede Konfliktpartei ein und ist dabei neutral und unparteiisch

  • Freiwilligkeit: Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, dass jederzeit durch einen Beteiligten abgebrochen und beendet werden kann

  • Vertraulichkeit: Der Mediator als auch die Konfliktparteien vereinbaren bzw. vergewissern die Vertraulichkeit untereinander

  • Das Mediationsverfahren unterliegt keinen gesetzlichen Regelungen oder Formzwängen


Ablauf der Mediation:


Im Fall, dass die Konfliktparteien sich nicht für die Mediation selbst organieren können, da Hemmungen vorhanden sind, der Dialog vollkommen abgebrochen ist oder sie nicht Unternehmensseitig gesteuert werden, führe ich alle notwendigen Teilnehmer durch Einzelgespräche zusammen. Daraufhin organisiere ich den ersten gemeinsamen Termin, womit folgender Prozess starten kann:

  1. Klärung der verschiedenen Konfliktfelder (Themensammlung)
  2. Bearbeitung der Themen durch verschiedene Kommunikationstechniken zur Aufdeckung der unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse, um Verständnis und Akzeptanz zu fördern
  3. Entwicklung von Lösungsoptionen und Prüfung auf deren Realisierbarkeit
  4. Zusammenfassung des Einigungsergebnisses
  5. Schriftliches Festhalten der Abschlussvereinbarung durch den Mediator
  6. Sinnvoll und empfohlen ist ein Treffen nach ca. 4 - 6 Wochen, um die Umsetzung der Lösung zu analysieren und ggf. unter Betrachtung der bisher gewonnen Erfahrungen zu optimieren (bietet eine höhere Nachhaltigkeit)


Wie lange dauert eine Mediation?

In Absprache mit den Parteien werden die Mediationssitzungen kurzfristig anberaumt. Zunächst werden je nach Teilnehmerzahl und Konflikthärte ein bis zwei Termine von ca. 2 Stunden vereinbart. Je nach Erfolg und Notwendigkeit erfolgen dann weitere Terminvereinbarungen. Oft können Konflikte bereits nach 2 bis 3 Sitzungen geklärt werden.


Was kostet eine Mediation?

Das Honorar erfolgt auf Stundenbasis und wird vor Beginn jeder Mediation vereinbart. Die Höhe richtet sich nach der Komplexität des Falles und der Anzahl der  Beteiligten. Richtwerte können Sie unter dem Menupunkt Preise einsehen.

Die Kosten für eine Mediation sind wesentlich geringer als ein Gerichtsprozess inkl. Anwaltskosten, Gerichtskosten, Beweismaterialien etc. Hier können Sie nachrechnen, was Sie ein Prozess kosten würde, sofern es sich nicht um einen emotionalen Konflikt, sondern um einen monetären Streitwert handelt: Juris-Prozesskostenrechner

In der Konfliktkostenstudie der KPMG (2012) können Sie nachlesen, welche Kosten durch Konflikte entstehen und was Sie bei einer Mediation einsparen können.


Wird eine Mediation von Rechtsschutzversicherungen bezahlt?

Es ist lohnenswert bei Ihrer Versicherung nachzufragen. Insbesondere neuere Verträge beinhalten die Mediation als Vertragsbestandteil.

 

Rufen Sie mich gerne an, um weitere Informationen oder eine persönliche Beratung zu erhalten!