Vorteile eines Kompetenzpartners

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Die Arbeitsmärkte werden immer dynamischer, das Arbeitskräfteangebot immer heterogener. Der demografische Wandel und die darin bedingt anhaltend steigenden Lohnnebenkosten sowie zunehmende fachliche Spezialisierung machen projektbezogene Beschäftigung für Arbeitgeber immer interessanter. So führt dies in Unternehmen immer häufiger dazu, dass auf einen selbständigen externen Kompetenzpartner zugegriffen wird, anstatt hochspezialisierte Mitarbeiter zwar projektbedingt zu suchen und dennoch fest einzustellen.

Vorteile eines externen Kompetenzpartners:

  • Keine gebundenen Personalkosten
  • Durch Fachkompetenz keine lange Einarbeitungsphase
  • Bringt Motivation und Engagement aus der Selbständigkeit mit
  • Bringt neue Sichtweisen ins Unternehmen
  • Unabhängigkeit und Unvoreingenommenheit
  • Kann klare Worte für klare Ziele finden
  • Ist unbeteiligt an internen Streitereien und Unstimmigkeiten
  • Das Unternehmen kann schneller auf Schwankungen in der Auftrags- bzw. Wirtschaftslage reagieren
  • Ist schnell vertraglich beauftragt und kann bei Unzufriedenheit schnell gekündigt werden