Voraussetzungen für die Konfliktlösung

  • Eigenverantwortung und Autonomie: Die Konfliktparteien tragen selbst eigenverantwortlich zur Lösungsfindung bei
  • Allparteilichkeit/ Neutralität: Der Mediator setzt sich für jede Konfliktpartei ein und ist dabei neutral und unparteiisch
  • Freiwilligkeit: Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, dass jederzeit durch einen Beteiligten abgebrochen und beendet werden kann
  • Vertraulichkeit: Der Mediator als auch die Konfliktparteien vereinbaren bzw. vergewissern die Vertraulichkeit untereinander
  • Das Mediationsverfahren unterliegt keinen gesetzlichen Regelungen oder Formzwängen